2018

Die Ritter von der Jomsburg

Wie der Landesverband Schleswig-Holstein/Hamburg im BdP Sommeraktivitäten für verschiedene Altersstufen durchführte

Es ist immer gut, wenn die Organisatoren eines großen Sommerlagers sich gut auf das Ereignis einstimmen. Als die Wölflinge, die Jüngsten im BdP, mit großer Spannung an der Jomsburg eintrafen und sich auf ihr Ritterlager freuten, kehrten die Ranger und Rover sowie einige aus der Pfadfinderstufe gerade von einer siebentägigen Wanderung im benachbarten Polen zurück. Dort waren sie auf der Suche nach dem „Heiligen Gral“ an der polnischen Küste als Einstimmung auf das bevorstehende Wölflingslager, und als eigenständige Aktion für die Stufe der älteren Pfadfinderinnen und Pfadfinder, die gerne auch einmal ohne Verantwortung für die Jüngeren unterwegs sind.  

Dann aber ging es hinein in das Ritterleben an der Jomsburg. Der Lagerplatz lag unmittelbar davor, eine bessere Kulisse konnte es nicht geben.  Das Anfertigen von Schwertern und Bögen und der passenden Kleidung stand am Anfang, das Ritterturnier bildete einen ersten Höhepunkt, ehe es dann zum großen Kampf um die Burg kam. Angreifer und Verteidiger hielten sich wacker und schließlich  musste auch noch ein verlorener Schatz gefunden werden. Alles mündete ein in das große Ritterfest. Viel Ritterleben in kurzer Zeit also, dennoch gönnten sich die Tapferen aller Altersstufen auch einen Tag am Ostseestrand zum Ausruhen…  

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte das Projekt mit einem Betrag von 300 Euro.  

###PIWIK###