Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Ein Lied für Wickie

Wie der Stamm „Graue Bären“ aus Hessen ein Fahrtenmotto erklingen ließ...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Seminar des eigenen Messers

Wie der Stamm „Parzival“ aus Oldenburg sich seine Fahrtenmesser selbst baute

 

Das klassische Fahrtenmesser und seine Anschaffung haben eine besondere Bedeutung für Jungen und Mädchen in einer Pfadfindergruppe. Viele aus unterschiedlichen Traditionen stammende Messervarianten bilden dabei eine große Auswahl. Zu toppen ist diese dann nur noch, wenn man sich seine Messer selbst baut. Das hat der Stamm „Parzival“ in Oldenburg (BdP-Landesverband Niedersachsen) getan und dem Vorhaben ein komplettes Seminarwochenende gewidmet. Zuerst kam das Staunen über die vielen unterschiedlichen Griffhölzer und Griffformen mit ganz speziellen Vor und Nachteilen. Welche Schritte sind überhaupt nötig bis zum fertigen Messer (die Klinge wurde angeliefert)? Die Praxis gestaltete sich dann richtig Schweiß treibend. Holzrohlinge nach den eigenen Griffskizzen grob zusägen und sie mit mühsamer Feil- und Schleifarbeit in ihre Endform zu bringen, forderte die weniger Geschickten ganz enorm. Danach galt es Bohrungen in die Griffe einzufügen und in die Klingen einzubrennen. Fertig waren jetzt zwar die Messer, nicht aber die Messerscheiden aus Leder. Auch das erforderte ganzen Einsatz. Am Schluss kam noch eine Schlaufe dran - fertig war das selbst gebaute, höchst individuelle Fahrtenmesser.

 

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte das Projekt mit einem Betrag von 100 Euro.