Das moderne Geländespiel

Wie der Landesverband Nordrhein-Westfalen Geocaching in vorhandene Spielelemente eingebaut hat

 

Wir wissen es doch schon länger: Geocaching ist die moderne Form des guten alten Geländespiels! Nichts anderes tun die vielen Menschen, die durch die Natur laufen und ein Ziel suchen. Warum – so hat sich der Stamm Erdenfeld aus dem Landesverband Nordrhein-Westfalen gefragt - sollen nicht auch Pfadfinderinnen und Pfadfinder die moderne Form des Geländespiels spielen? Es kann neue Mitglieder anlocken und die Gruppenarbeit überhaupt bereichern. Auf der Landesversammlung gab es die Premiere, wahlweise standen private Handys oder GPS-Geräte oder aber das mit Hilfe der Stiftung Pfadfinden beschaffte GPS-Gerät zur Verfügung. Die Delegierten konnten zwei Caches ausprobieren und sollten diese dann benoten. Aber es wären eben nicht Pfadfinder am Werk, wenn ihr Geocaching nicht doch einen besonderen Akzent aufzuweisen hätte. Da es sich um einen Nacht-Cache handelte, trugen die Teilnehmenden Stirnlampen. Auf diese Weise ging es notfalls sogar ohne GPS, denn an den entscheidenden Punkten der Route waren Reflektoren angebracht, die auf den Lichtschein reagierten – eine Art moderne Lichterspur. Geländespiele sind eben topaktuell!

 

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte das Projekt mit einem Betrag von 100 Euro.