Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Flyer, Handzettel und die Zuckerwatte

Wie ein BdP-Stamm aus Bayern nachhaltig auf sich aufmerksam machte...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Ein Jahr ohne Höhepunkte (?!) (?!) zu begutachten

Statt traditionell in Kronberg traf sich das Kuratorium der Stiftung Pfadfinden im Februar in Oberursel. Mit der Reformhaus-Fachakademie „Gutes Leben“ war ein passender Rahmen für anderthalb Tage Sitzung gefunden worden. Einen allgemeinen Überblick über das vergangene Jahr verschaffte zu Beginn der Sitzung die Vorsitzende Karin Dittrich-Brauner mit der Darstellung der Aktivitäten und Ergebnisse seitens des Stiftungsrates. Damit war die Bemerkung vom „Jahr ohne Höhepunkte“, die der Pressesprecher Samuel Stiefel kürzlich in einem Nebensatz gemacht hatte, eindeutig widerlegt: am Ende sah es nach einem einzigen Highlight aus. Das wollten die Kuratorinnen und Kuratoren natürlich noch genauer wissen und informierten sich ausführlich über die einzelnen Bereiche der Arbeit des Stiftungsrates. Also entstanden Runden zum Thema Förderprojekte, zur PR und den Internet-Aktivitäten sowie zum Stand der Kasse. Die Projektförderung hat das gleiche Niveau wie im Jahr 2011, der Bereich PR und Internet verschmilzt durch einen allgemeinen Trend weg vom Papier hin ins Internet immer mehr zu einem Gesamtkomplex und die Kasse ist solide geführt, kämpft aber mit der schwächelnden Zinsentwicklung. Abschließend zu diesem Sitzungsteil bestätigten die Kassenprüfer mit ihrem Bericht von der Durchsicht der Unterlagen und Geschäftsvorgänge eine einwandfreie Kassenführung. Somit zeigten sich die Kuratorinnen und Kuratoren mit der Arbeit des Stiftungsrates zufrieden und entlasteten den gesamten Stiftungsrat für das Jahr 2012.


Dieser Zeitpunkt markierte auch das Ende der Amtszeit des Stiftungsrates, so dass die Wahl für die nächsten drei Jahre als nächster Tagesordnungspunkt nahe lag. Alle sieben Mitglieder des Stiftungsrates stellten sich erneut zur Wahl. Sie erhielten das Vertrauen durch die Bundes- und Landesleitungen des BdP und das Kuratorium.

Angespornt durch die erneute Bestätigung konnte der neue und bisherige Stiftungsrat direkt eine seiner anstehenden Aufgaben fortführen. Die als Erbe zum Stiftungskapital hinzugekommene Immobilie hat Fragen der Vertretung und Haftung aufgeworfen, die mit der bisherigen Satzung nicht eindeutig geregelt waren, weshalb bei der Stiftungsaufsicht eine Satzungsänderung beantragt worden war. Dafür bedurfte es eines Auftrages des Kuratoriums, das in angeregter Diskussion den Weg von der alten zur  neuen Formulierung ging. Sobald die Satzungsändeung wirksam ist, heißt der Stiftungsrat analog zu den meisten anderen Stiftungen „Vorstand“. Außerdem sind Fragen der Haftung so geklärt, dass sie für die ehrenamtlichen Vorstände eindeutig und auch vertretbar sind.

Weitere Meldungen vom Treffen des Kuratoriums sowie Neuigkeiten zum 15. Stiftungsjahr in Kürze hier auf der Homepage und in den sozialen Netzwerken.


Die Landesvorstände und der Bundesvorstand des Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder, die gemeinsam vier von sieben Stiftungsräten ernennen und dies zum Anlass genommen haben, dem gesamten Stiftungsrat zur Wiederwahl zu gratulieren.

 

Rückmeldungen an die Stiftung Pfadfinden gerne jederzeit an Hans (Hennes) Kühn:

 

Geschäftsstelle der Stiftung Pfadfinden

Tel. 069- 17 53 62 700

Fax. 069- 17 53 62 709

E-Mail: info@stiftungpfadfinden.de

www: www.stiftungpfadfinden.de