Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Seemannsgarn im Katamaran

Wie Pfadfinder aus Hessen Bootsbau und Regatta in ein Spiel integrierten...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Gemeinsamkeit beim Hörspiel

Wie der Stamm LEO in Leipzig Kinder aus dem Asylbewerberheim einband

 

Wir machen ein Hörspiel – eine gute, aber nicht gänzlich neue Idee für Wölflinge im BdP. Was der Stamm Leo aus Leipzig aber umgesetzt hat, ist tatsächlich etwas völlig Neues: Er machte ein Hörspiel mit zehn Wölflingen und sechs gleichaltrigen Kindern aus dem Asylbewerberheim. Langfristig angelegt begann das Projekt mit dem schrittweise erlebten Kennenlernen. Gruppenstunden im Pfadfinderheim und auf der Wiese vor dem Asylbewerberheim wechselten sich ab, ausgesucht wurden Kinder der Asylbewerber, die die deutsche Sprache schon beherrschten. Spielidee des Hörspiels, der Umgang mit der Technik und das Üben und Experimentieren waren eingebunden in pfadfinderische Arbeit, an der auch die Kinder aus dem Asylbewerberheim große Freude hatten. Die Bilder im Kopf in Sprache, Töne und Geräusche umzusetzen, ist eine anspruchsvolle Aufgabe, für die die Kinder – sie agierten dabei in gemischten Gruppen - ihre ganze Fantasie einsetzen mussten. Präsentiert wurde das Hörspiel „Die Erdmännchen“ dann im Rahmen eines Wölflingswochenendes, eingebaut in die Rahmenhandlung, nach der die Gruppe das Radioprogramm übernehmen müsse, weil alle Daten und Unterlagen von Computerwürmern gefressen seien - eine Riesenaktion mit Spielen, Spaß und Radio wie im richtigen Leben.

 

Der Mut von Leo hat sich gelohnt, das Projekt war ein Erfolg. Viele Erfahrungen wurden gesammelt, auch die, dass zum großen Wölflingswochenende nur wenige Kinder der Asylbewerber der Einladung folgten und keines in der Jurte zusammen mit den anderen übernachten durfte. Es überwiegt aber bei Weitem das positive Erlebnis einer interessanten Partnerschaft unter ganz unterschiedlichen Kindergruppen.

 

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte das Projekt mit einem Betrag von 500 Euro.