Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Wer hat Angst vor Räuber Hotzenplotz?

Wie die Wölflinge aus Achim ganz tief in die Märchenwelt eintauchten...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Jochen ist tot

Am 22. April starb Jochen Senft, geb. am 7.12.1929 in Berlin. Jochen war von 1961 bis 1966 Bundesfeldmeister des BDP. Seine große Leidenschaft war das Singen und die Beschäftigung mit den Werken von Baden-Powell. Die Geschichte der interkonfessionellen Pfadfinder in Deutschland ist untrennbar mit seinem Namen verbunden. Besonders das von Jochen geleitete Bundeslager in Forchheim 1966 hat Maßstäbe gesetzt. Es wird noch heute von Teilnehmern als Höhepunkt der pfadfinderischen Praxis in Deutschland bezeichnet.

 

Jochen war Stifter. Gerne erinnern wir uns an seine Anwesenheit beim Stiftungstag während des BdP-Bundeslagers auf dem Buhlenberg. Wir sind dankbar, dass er diese Reise trotz der damit verbundenen Beschwerlichkeiten auf sich genommen hat. Es war eine außergewöhnliche Gelegenheit, ihn im Kreis weiterer Bundesvorsitzenden zu treffen. Im Dezember 2009 gratulierte Heinz Henke im Namen der Stiftung zum 80. Geburtstag und übergab das neu erschienene Pfadfindergeschichtenbuch. Für den zweiten Band schrieb Jochen dann selbst eine Geschichte über das Singen.

 

Die Trauerfeier für Jochen wird am Freitag, dem 27. April um 13:00 Uhr in Hütten bei Eckernförde stattfinden.

 

Anstelle freundlich zugedachter Blumen und Kränze bittet die Familie um eine Spende zugunsten der Stiftung Pfadfinden (BdP) auf das Konto 132 721 bei der Frankfurter Volksbank (BLZ 501 900 00) unter dem Kennwort „Jochen Senft“. Wir danken für diese Zuwendung. Den Nachruf für Jochen findet ihr hier