Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Zwischen Urheberrecht und Sangesfreude

Welche Mühe ein neues Liederbuch macht und wie es dann doch gelingt...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Die halbe Million ist erreicht!

Die Stiftung Pfadfinden hat die magische Zahl von 500.000 Euro Stiftungskapital überschritten! „Das ist doch ein Grund zum Feiern“! Doch damit nicht genug: Schatzmeister Roland Fiedler konnte vor allem darauf verweisen, dass zum Erreichen dieser Marke im Verlauf des Jahres 2010 ein Betrag von knapp 60.000 Euro an Stiftungen und Spenden verhalf. Dabei liegt dieser Betrag weit über den Erwartungen, denn grundsätzliches Ziel sind zehn Prozent Kapitalerhöhung pro Jahr, was „nur“ rund 45.000 Euro gewesen wären.

 

Karin Dittrich-Brauner, Vorsitzende der Stiftung schließt sich der Einschätzung an, die auch das NETZWERK PFADFINDEN kürzlich vornahm: es könnte unter anderem an den vielen Veröffentlichungen liegen, mit denen die Stiftung in verschiedenen Medien der Szene vertreten war. Hauptsächlich im BdP selbst gab es regelmässige Berichte in den verschiedenen Medien.

 

Gerade die Vielfalt an Projekten und offensichtlich auch der Charakter jedes einzelnen Projektes sind die wichtigsten Argumente, die potentielle Stifter und Spender überzeugen. Weshalb wir natürlich mit Stolz von dieser Zahl berichten aber gleichzeitig auf den Bund selbst verweisen können. Denn die Gruppen im Bund der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP) werden in Kürze mit einer ebenso stolzen Zahl nachziehen: fast jeden Tag rechnet der Stiftungsrat mit dem Eingang der verbleibenden drei Förderanträge bis das 300ste Projekt erreicht sein wird. Mit jedem Projektantrag zeigen sich von neuem die Kreativität und die Innovationskraft, welche die einzelnen Gruppen im BdP hervorbringen können. Der Stiftungsrat wertet dieses Antragsverhalten und die laufende Verständigung auf allen Ebenen als deutlichen Hinweis auf die gute Verzahnung von Stiftung und gefördertem Verband.

 

Und ans Ausruhen denkt niemand: in Kürze findet die nächste Sitzung des Stiftungsrates statt und kurz danach trifft sich das Kuratorium. Einerseits selbstverständlich um die Arbeit des Stiftungsrates zu überprüfen. Andererseits geben die erfreulichen Zahlen auch hier Anlass, neue Ziele ins Auge zu fassen: wie kann der Bund noch effektiver unterstützt werden? Welche Möglichkeiten und Formen engerer Zusammenarbeit sind denk- und vor allem umsetzbar?

 

Und es will wirklich niemand einfach feiern? „Selbstverständlich wird gefeiert, schon damit, dass wir bei unseren Sitzungen nicht nur tagen, sondern eben die gemeinsame Zeit geniessen, und natürlich auch unseren Stolz auf das gemeinsam Erreichte zum Ausdruck bringen!“, so Anna Stelter, stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsrates. Gerade so viel Stolz und Freude erlaubt sie sich, um dann sofort einen Dank an alle Stifterinnen und Stifter sowie die vielen Spender zu formulieren: die von einigen geleistete Arbeit ist das eine, stolz können aber auch alle sein, die einen Beitrag zur halben Million beigesteuert haben. Ihnen gehört der besondere Dank der Stiftung Pfadfinden!

 

Bild: aboutpixel.de / Sophie Hensen