Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Erste Hilfe intensiv – alle Gefahren an einem Wochenende

Wie der Landesverband Hessen Gruppenleitungen fit macht für schwierige Lagen...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Stiftung Pfadfinden geht ins dreizehnte Jahr

Eine Zäsur aber keine Pause.

Die Stiftung Pfadfinden geht in ihr 13. Jahr. Die Zahl könnte man mit Unglück in Verbindung bringen, aber von schlechten Nachrichten war beim Kuratorentreffen Mitte März in Immenhausen nichts zu hören. Im Gegenteil konnte der Stiftungsrat für seine dreijährige Amtszeit von 2007 bis 2009 eine eindrucksvolle Bilanz vorweisen: 85 neue Stifter wurden gewonnen und die Gesamtzahl stieg auf 424 Stifterinnen und Stifter. Damit erhöhte sich das Stiftungsbarkapital um 157.000 € auf 442.000 €.

 

Roland Fiedler, Schatzmeister der Stiftung Pfadfinden, zahlte in den vergangenen drei Jahren über 50.000 € an Fördergeldern aus. Damit unterstützte die Stiftung 79 innovative Projekte des Bundes der Pfadfinderinnen und Pfadfinder (BdP), seiner Landesverbände und Stämme. Anna Stelter (Apida), die zusammen mit Susanne Ullrich (Nana) und Jürgen Thelen (Igor) im Stiftungsrat die Förderprojekte betreut, stellte einige besonders interessante Aktionen vor: Die Bundeslageranreise mit Eseln, die den Fahrtengedanken, Teambildung und gesunde Ernährung verbindet. Der Trommel- und Gesangsworkshop, der der musischen Entwicklung im Stamm neuen Auftrieb gibt. Die Werkstatt im Bundeslager, die den nachhaltigen Umgang mit Material und Werkzeug fördert. Die langjährige Zusammenarbeit mit kasachischen Pfadfindern, die das interkulturelle Verständnis fördert.

Gegen Ende des vergangenen Jahres hatte die Stiftung ein Buch heraus gebracht. „56 Geschichten, eine Idee“ widmete sich ganz persönlichen Pfadfindergeschichten. Die Idee schlug ein, viele griffen zu ihrem bevorzugten Schreibgerät und hielten fest, was für sie ganz persönlich das Wichtige am Pfadfinden war, was sie zu den Pfadfindern gebracht hat. Die erste Auflage ist fast verkauft, nun wird weiter gesponnen. Neugierige mögen hier gerne aufhorchen, mehr wird aber noch nicht verraten!

 

Wie mit diesem Projekt geht es auch mit vielen anderen Ideen. Die Stiftung tritt nie auf der Stelle, ständig geht es voran. Neue Dinge werden ausprobiert, neue Ziele in Angriff genommen. So gibt es seit Kurzem eine Gruppe „Stiftung Pfadfinden“ in „facebook“. Sicher ein umstrittenes Thema. „Müssen wir uns in der virtuellen Welt aufhalten?“ „Wollen wir nicht gerade für die reale Welt da sein, Kindern und Jugendlichen etwas für ihr richtiges Leben mitgeben und bieten?“ Dies können berechtigte Fragen sein. Aber man geht hier pfadfinderisch vor und lotet aus: Wen erreichen wir mit solch einer Präsenz? Was kann eine sogenannte Gruppe in einem der modernen Internet-Netzwerke für eine Organisation wie die Stiftung bringen?

 

Die zwanzig anwesenden Kuratoren der Stiftung Pfadfinden nahmen die Stiftungsbilanz erfreut zur Kenntnis. Gute Stimmung, äußerst konstruktive Diskussionen und ein breiter Erfahrungsaustausch kennzeichneten das Treffen im Bundeszentrum des BdP. Es gab schwer beschreibbare Momente: eine Mischung aus sprachlosem Staunen, stolzem Innehalten und schweigenden Schmunzeln über das, was die Engagierten in der Stiftung mit Hilfe vieler Stifterinnen und Stifter bereits alles bewegt haben.


Der neue Stiftungsrat (vlnr): Karin, Apida, Samu, Nana, Roland, Peter, Hans und Michael

Mit dem Kuratorentreffen konstituierte sich der neue Stiftungsrat. Jürgen Thelen, (Igor, so manch einem sicher bekannt als der fahrende Sänger Thelonius Dilldapp) der all die Jahre die Geschäftsstelle betrieb, hat diese abgegeben. Hans Kühn, der beim damaligen BDP angefangen hatte und bei der Gründung des BdP aktiv dabei war, übernimmt diese Aufgabe. „Ich war beruflich viele Jahre im Ausland. Ohne die Pfadfinder, die mir den Sinn für die große weite Welt gegeben haben, hätte ich das ie gemacht. Nun will ich etwas zurück geben“, so die klare Aussage von Hans Kühn zu seiner Motivation, im Stiftungsrat mitzuarbeiten. Den Bereich Öffentlichkeitsarbeit übernimmt Samuel Stiefel (Samu) Er war mehrere Jahre im BdP-Landesverband Baden-Württemberg in Landesleitung und Landesvorstand tätig und hat bereits PR-Erfahrung innerhalb und außerhalb der Pfadfinderei gesammelt.

Kontinuität im Stiftungsrat gewährleisten Karin Dittrich-Brauner, Roland Fiedler, Peter Reck, Anna Stelter (Apida) und Susanne Ullrich (Nana), die erneut gewählt wurden. Michael Himmel wird den Stiftungsrat weiterhin als Referent unterstützen.

 

Mit dem Wechsel der Geschäftsführung ändern sich nun auch die Kontaktdaten

Geschäftsstelle der Stiftung Pfadfinden

Hans Kühn (Geschäftsführer)

Zeißelstraße 15

60318 Frankfurt

Tel. 069-175362700

Fax. 069-175362709

info@stiftungpfadfinden.de

www.stiftungpfadfinden.de

Außerdem ist jeder Stiftungsrat direkt ansprechbar und über die Homepage der Stiftung Pfadfinden erreichbar. www.stiftungpfadfinden.de/index.php