Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Der Blick über den Tellerrand geht auch durch den Magen…

Wie der Münchner BdP-Stamm Pegasus in der fernen Mongolei neue Freunde gewann...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Pfadfinder-Stiftungen gemeinsam in Berlin

Beim großen Kongress und den Aktionstagen der Pfadfinder in Berlin im September werden die Stiftungen der international anerkannten deutschen Pfadfinderverbände erstmals gemeinsam auftreten. Darauf verständigten sich jetzt deren Vorstände bei einem Treffen in Frankfurt. Im Kinder-, Jugend- und Familienzentrum (FEZ) in Berlin-Wuhlheide werden sie sich mit einer Ausstellung den 5.000 Pfadfinderinnen und Pfadfinder und deren Gästen präsentieren.

 

„Wir freuen uns, dass die Kooperation der Stiftungen gerade im Jubiläumsjahr der Pfadfinder in Gang kommt“, sagte dazu Karin Dittrich-Brauner, Vorsitzende des Stiftungsrats der „Stiftung Pfadfinden“ des BdP, die zu dem Treffen eingeladen hatte. „Damit setzen wir die Absichtserklärung vom Dezember 2006 um, künftig enger zusammenzuarbeiten“. Dieser Einschätzung schloss sich Alex Ferstl, Vorsitzender der „Stiftung DPSG“ ebenso an wie Jürgen Hatzfeld, Vorsitzender der „Evangelischen Stiftung Pfadfinden“ des VCP. Neben weiteren Vorstandsmitgliedern aller drei Stiftungen nahmen auch Tobias Miltenberger, DPSG-Vorsitzender, sowie Martina Amboom, Bundesvorsitzende der Pfadfinderinnenschaft Sankt Georg (PSG), an dem Treffen teil. Die PSG hat einen aktiven Förderverein und denkt gegenwärtig über die Gründung einer Stiftung nach.

 

Das Treffen am 20. April in Frankfurt war die zweite Zusammenkunft dieser Art. Die Stiftungsvorstände vereinbarten auch, eine gemeinsame finanzielle Förderung der Berliner Aktionstage der Pfadfinderringe zu prüfen. Zudem wollen sie die konzeptionellen Überlegungen für eine stiftungsübergreifende Auszeichnung herausragender Förderer und Stifter vorantreiben. Hintergrund ist, dass immer mehr ehemalige Pfadfinderinnen und Pfadfinder bereit sind, sich finanziell und ideell für den Fortbestand der Pfadfinderarbeit zu engagieren. Ein entsprechendes Konzept soll noch im Laufe dieses Jahres erarbeitet werden. Die Stiftungsvertreter wollen sich im November 2007 erneut treffen.

 

Die weltweite Pfadfinderbewegung feiert 2007 ihren 100. Geburtstag. Ein besonderer Event für die deutschen Pfadfinderinnen und Pfadfinder wird ein gemeinsames Wochenende vom 21. bis 23. September 2007 in Berlin sein.  Unter anderem werden dort ein „Abend der Begegnungen“, ein Pädagogischer Kongress im FEZ (dem früheren „Pionierpalast“ der DDR) und ein großes „Stadtspiel“ veranstaltet. Der Höhepunkt dürfte ein Zeltlager mit internationalen Gästen am Schloss Bellevue werden - auf Einladung von Bundespräsident Horst Köhler, selbst ein ehemaliger Pfadfinder. (Wg. Details siehe auch www.scouting100.de.)

 

Die Stiftung Pfadfinden kündigte an, dass sie die Berliner Aktionstage zum Anlass nehmen wird, ihre Förderer zu einem Stiftungstreffen für Samstag, 22. September, nach Berlin ins FEZ einzuladen.