Geschäftsstelle
Zeißelstraße 15
60318 Frankfurt
Tel. 069 - 175 362 700
Kontakt

Frankfurter Volksbank
DE22501900000000132721
BIC: FFVBDEFF

Jetzt spenden/stiften
 
ID-Text
ID-Foto

Verpeilt hat sich hier niemand

Wie im Landeslager Baden-Württemberg Geländespiel mit moderner Funktechnik kombiniert wird...

 
Twitter Facebook Xing gplus

Erlebnispädagogik an der Steilwand

Auf der Suche nach neuen Möglichkeiten des Naturerlebnisses, durch die gleichzeitig der Gruppenzusammenhalt gefördert werden sollte, wurde der BdP-Stamm der Vaganten in Schwalbach fündig: Er entschloss sich, die Attraktivität seines Programms durch die Organisation von Kletterwochenenden zu steigern. Auf Fahrt gehen und dabei auch alpines Gelände oder Gletschergebiete zu erkunden, erschien dem Stamm als eine tolle, innovative Idee für seine Mitglieder etwa ab 12 Jahren, also für Pfadfindersippen und Ranger/Rover. Gesagt, getan:

 

Nach Erwerb der Ausrüstung gab es Mitte Juni 1999 in der Nähe von Fulda die ersten erfolgreichen Kletterversuche an einer Steinwand. Wegen der vielen positiven Rückmeldungen der Teilnehmer entschloss sich der Stamm, die Kletterei auch in das Programm seines Sommerlagers in der Sächsischen Schweiz aufzunehmen. Nach gründlicher Einführung an Seil und Gurt konnten sich dort erstmals auch jüngere Sippen im Klettern und Abseilen versuchen. Erfahrene Ranger und Rover sicherten dabei die jungen Kletterer.

 

Viel Spaß mit der Kletterausrüstung hatte auch eine Sippe des Stammes, die in diesem Sommer in Korsika auf Fahrt ging. Seit es die Ausrüstung gibt finden immer wieder spontane Aktionen von Rangern und Rovern statt: Sie verbringen einen Nachmittag an nahe gelegenen Kletterfelsen im Rhein-Main-Gebiet. Das Interesse am Klettern scheint sich wie ein Lauffeuer auszubreiten. Kein Wunder - hatte doch schon der Gründer der Pfadfinderei, Lord Baden Powell, in einem seiner Bücher über das Klettern geschrieben: "Wenn du dann wieder zur Erde hernieder kommst, so wirst Du finden, dass Du nach Geist, Seele und Leib ein anderer Mensch geworden bist."- Die Stiftung Pfadfinden wünscht allen Kletterbegeisterten im BdP "Hals- und Beinbruch".

 

Die Stiftung Pfadfinden unterstützte den Stamm bei der Anschaffung der Ausrüstung mit 766,39 DM.